Bilder :: Autojewels®: Over 100 Years Ago - Zwickau 1904

Bildeintrag bearbeiten Bild lschen
Bild vergrern
Präzision in Edelmetall - Chronometer aus Glashütte
Blaue Schwerter - Porzellan aus Meissen
Gekröntes "H" - Autojuwelen aus Zwickau
Pferdle auf Gold - Sportwagen aus Stuttgart
Plagius Konfuzius - Echte Kopien aus China

Bild: © Archiv Margaretenhall
Bildeintrag bearbeiten Bild lschen
Bild vergrern
VW in Zwickau-Mosel am 11. Mai 2004 - Festveranstaltung zum 100. Jahrestag der Gründung der HORCH-Werke in Zwickau. Kanzler Schröder sprach über die Perspektiven der industriellen Entwicklung und über die Chancen, die sich durch die EU Ost-Erweiterung für Sachsen ergeben.

Zur Vergrößerung der Ansicht klicken Sie bitte auf das jeweilige Bild!

Bild: © Archiv Margaretenhall
Bildeintrag bearbeiten Bild lschen
Bild vergrern
Zurückhaltende Eleganz - HORCH 850 8 Zylinder Pullman-Cabriolet.

Bild: © Archiv Margaretenhall
Bildeintrag bearbeiten Bild lschen
Bild vergrern
Auch dieser schöne 3,3 l 6 Zylinder AUDI der 30er Jahre war hier zu sehen. Die AUDIs wurden übrigens bei HORCH gebaut, weil im AUDI-Werk Zwickau die DKWs hergestellt wurden (DKW=Das Kleine Wunder - fährt den Berg schneller hoch, als andere runter !).

Bild: © Archiv Margaretenhall
Bildeintrag bearbeiten Bild lschen
Bild vergrern
Sportgerät Made in Zwickau - AUTO-UNION Silberpfeil Typ C. Mit 6l Hubraum, 16 Zylinder Kompressor-Motor und Bernd Rosemeyer am Steuer unschlagbar, auch nicht von der großen Konkurrenz.

Bild: © Archiv Margaretenhall
Bildeintrag bearbeiten Bild lschen
Bild vergrern
Links auf dem Podiums der Festhalle dieses Autojuwel, ein HORCH 853A. Ein 8 Zylinder Sport-Cabriolet von 1937.

Bild: © Archiv Margaretenhall
Bildeintrag bearbeiten Bild lschen
Bild vergrern
Rechts auf dem Podium die Phaeton - Langversion, Bj 2004, für den US-Markt in Dresden zusammengeschraubt.

Übrigens:
Die Gläserne Fabrik soll an die Firma "Gläser" erinnern. In der DDR hieß der Betrieb VEB Karosseriebau Dresden. "Phaeton" hieß einmal ein HORCH aus Zwickau. Die Karosserie des VW-Phaeton wird bei VW-Sachsen in Zwickau-Mosel gefertigt. Die großen Motoren kommen aus Ungarn. Zwickau als Ort nobler Autojuwelen ist amputiert. Des Volkes Wagen ist der Phaeton genauso wenig wie des Volkes Fürsorge.

Bild: ©Archiv Margaretenhall
Bildeintrag bearbeiten Bild lschen
Bild vergrern
Blick auf das Portal. Zwei festlich geschmückte Automobile aus der aktuellen Serie (Golf V und Passat) des VW-Werkes Zwickau repräsentieren die hervorragende Qualität der Fahrzeuge, von denen täglich hunderte das Werk verlassen.

Bild: © Archiv Margaretenhall