News
Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

Frustrierend: MDR-Fernsehen - Ausgrenzung einer Region erinnert an die DDR
16.07.2008
Geht es beim MDR mit rechten Dingen zu?
Scheinbar weiß nicht einmal Intendant Prof. Reiter, welche "Spielchen" einige seiner Mitarbeiter treiben. Seit dem 1.7.2008 hat der MDR eine neue Internet-Site. Bereits in der alten Web-Version wurde Zwickau, Wirtschaftsstandort mit 100 000 Einwohnern und höchstem Exportanteil in den neuen Ländern, informell subtil übergangen. Nunmehr, mit dem Erscheinen der neuen MDR-Website, ist man zur offenen Ausgrenzung übergegangen.


Erinnerungen geweckt: informelle Ausgrenzung Zwickaus
(zur Vergrößerung auf das Bild klicken)

Im Vergleich mit Bautzen gibt es die Region Zwickau nicht mehr. Das erinnert an die DDR. Damals wurde die Ausgrenzung der Stadt Zwickau von der SED Bezirksleitung Karl-Marx-Stadt organisiert. Das waren die Leute aus der gleichen Ideologieabteilung, auf deren Anordnung hin gegen den Protest der Leipziger Bürger vor 40 Jahren zuerst Grabschändung und danach die Sprengung der Paulinenkirche durchgeführt wurde. Darüber berichtetet das MDR-Fernsehen dezidiert Ostern 2008.
=> zur MDR-Site...

Zwickau - Automobil-und Robert-Schumann-Stadt : Ein Kurzporträt

* Oberzentrum, Einzugsbereich von ca. 400.000 Menschen
* Westsächsisches Wirtschaftszentrum am Fuße des Erzgebirges und an der Mulde gelegen, ca.100.000 Einwohner
* viertgrößte Stadt im Freistaat Sachsen,
* traditioneller Automobilbau-Standort: Auto Union, Horch, Audi, Sachsenring, Volkswagen Sachsen GmbH und ihre Zulieferer
* Hochschulstandort mit über 100jähriger Tradition in der Ingenieurausbildung.

Newspost bearbeiten Newspost löschen  20:34 16.07.2008 von EBSON

Formula Student: Ingenieure/Konstrukteure von Morgen aus Zwickau
Glückwunsch!
Einen beachtlichen 15. Rang unter den 72 TOP-Bildungseinrichtungen Europas, die sich am Contest "Formula Student 2008" in Silverstone beteiligten, erreichte das Studententeam der Westsächsischen Hochschule Zwickau am vergangenen Wochenende.

Newspost bearbeiten Newspost löschen  14:37 14.07.2008 von EBSON

Global Investment Group setzt auf Zwickau
Es ist hohe Zeit, die wirtschaftlichen Chancen einer neuen Boomregion früh zu erkennen und zeitig zu nutzen!

© Bild: GeBuPo
Stuttgart: West-Werbung für HORCH

Der Standort Zwickau mit rund 100.000 Einwohnern ist nach Dresden, Leipzig und Chemnitz die 4. größte Stadt im Freistaat Sachsen.
Zwickau liegt verkehrsgünstig zwischen den Autobahnen A4 im Norden und der A72 im Süden. Die beiden sächsischen Großflughäfen Dresden und Leipzig sind in kurzer Zeit erreichbar. Die Wirtschaftsregion Chemnitz/Zwickau gehört zu den wichtigsten Wachstumsgebieten in Sachsen und in den neuen Bundesländern.

Stefan Oehlerking als Geschäftsführer des Global Premium Rendite Fonds: „Zwickau ist deshalb so interessant, weil bei vergleichbaren Mieten die Einkaufspreise von Immobilien im Vergleich zu Leipzig, Dresden und Magdeburg – ganz zu schweigen von Berlin – deutlich günstiger sind und somit interessante Mietrenditen gewährleisten. => mehr...

Newspost bearbeiten Newspost löschen  15:35 04.07.2008 von EBSON

Audi Weltpremiere mit Nick Mason in Goodwood
Mit einer Weltpremiere wartet Audi Tradition dieses Jahr beim Goodwood Festival of Speed in England (11. bis 13.07.2008 ) auf.

© Bild: AUDI AG
Auto Union: Replika Typ D aus Zwickau

Bei der größten historischen Rennsport-Veranstaltung der Welt präsentieren die Ingolstädter einen hundertprozentigen Nachbau des Auto Union Silberpfeil Typ D Doppelkompressor des Zwickauer Auto Union Rennstalls aus dem Jahre 1939. => mehr...

"Das Design spielt im internationalen Wettbewerb der Automobilkonzerne eine entscheidende Rolle. Audi hat in der Vergangenheit Schwerpunkte bei der Designentwicklung gesetzt und wird dies weiterhin tun."

© Bild: AUDI AG
Unaufdringliche Eleganz: HORCH aus Zwickau

Newspost bearbeiten Newspost löschen  23:30 24.06.2008 von EBSON

300.000ster Besucher seit Wiedereröffnung des August Horch Museums begrüßt
Zwickau, 11.06.2008

Heute wurde im Automobilmuseum August Horch der 300 000tsde Besucher seit September 2004 vom Geschäftsführer Rudolf Vollnhals begrüßt. Seit der Neueröffnung wächst die Besucherzahl stetig. Die Neugier auf die automobile Geschichte an der Wiege des Sächsischen Automobilbaus ist ungebrochen.

© Bild: Autojuwel
Kanzler-Typ: am Zwickauer Audi-Werk

Besonders erfreulich: Der Zustrom von Besuchern aus Westeuropa in die Westsächsische Metropole Zwickau steigt ständig. Inzwischen sind die Mitarbeiter dabei, auch den Regionen Osteuropas ihr Augenmerk zu widmen. HORCH hat erstaunlicherweise z. B. in Russland noch heute einen sagenhaften Ruf und Bekanntheitsgrad. Kenner der Materie erwarten für die nächsten Jahre aus diesen Ländern einen wahrhaften Ansturm auf das Horch Museum.

Das Museum befindet sich im zweiten von A. Horch gegründeten Automobilwerk in Zwickau, das seit 1910 den Namen Audi trägt. Der Markenname Audi ist die Erfindung eines Zwickauer Gymnasiasten. Durch die mutige Tat eines Zwickauer Bürgers, der im April 1945 auf dem Zwickauer Dom als Zeichen der Kapitulation die weiße Fahne aufzog, wurde die Stadt Zwickau und damit sicherlich auch das Audi-Werk vor der flächendeckenden Zerstörung bewahrt.

Audi gehört fast zu 100% dem VW-Konzern. VW, Europas größtes Automobilunternehmen, setzt heute die Sächsischen Automobiltraditionen in Zwickau fort.

Newspost bearbeiten Newspost löschen  22:50 11.06.2008 von EBSON

Robert-Schumann-Wettbewerb in Zwickau eröffnet.
Zwickau, 5. Juni 2008

In Zwickau ist seit heute der Robert-Schumann-Wettbewerb eröffnet. Bis 15. Juni bewerben sich 148 Teilnehmer aus 27 Ländern in den Kategorien Klavier und Gesang im Wettstreit um die Preise.

Im Eröffnungskonzert wird unter anderem die Ouvertüre zu «Julius Cäsar» zu Gehör gebracht. Mitwirkende sind u.a. das Sinfonieorchester des Mitteldeutschen Rundfunks unter Leitung des Schweizer Gastdirigenten Mario Venzago und das Leipziger Hornquartett. Der Schumann-Musikwettbewerb wird seit 1956 hier in der Geburtsstadt von Robert Schumann (1810-1856) ausgetragen. Angaben zufolge gehört er zu den ältesten und renommiertesten Musikleistungsvergleichen in Deutschland.

Newspost bearbeiten Newspost löschen  23:07 05.06.2008 von EBSON